Sie überlegen, einen Kleingarten in unserer Anlage zu pachten? Dann haben Sie sich sicher folgende Fragen gestellt:

  • Habe ich genügend Freizeit für die Anforderungen, die ein Garten stellt?
  • Bin ich bereit, die Satzung, die Kleingartenordnung und das Bundeskleingartengesetz zu akzeptieren?
  • Will ich aktiv am Vereinsleben teilnehmen?
  • Habe ich auf Dauer die finanziellen Mittel, um die jährlich, im Februar, anfallende Pacht (rund 200 € inkl. Versicherung) und die Abgaben für den Verbrauch von Wasser und Strom zu zahlen?

Wenn Sie all das bejahen können, dann werden Sie doch Mitglied in unserem Kleingärtnerverein. Denn das ist die Voraussetzung, um bei uns einen Garten pachten zu können. Kontaktieren Sie uns per E-Mail oder nutzen Sie eine der Sprechzeiten unseres Vorsitzenden.

Auf Grund der Tatsache, dass unser Vorstand berufstätig ist und wir kosteneffizient arbeiten, wäre es schön, wenn die Bewerbungen per E-Mail bei uns eingehen. Um unnötigen Schriftverkehr zu vermeiden, würden wir es begrüßen, wenn in der Bewerbung die Eckdaten enthalten sind (zum Beispiel Familienstand, ggf. Anzahl und Alter der Kinder, ausgeübter Beruf, Höhe der maximalen Ablöse).

Hier geht es zur aktuellen Übersicht: Gärten, die auf einen neuen Pächter warten ->